Ein wenig Nostalgie macht sich breit, denn immerhin lief dieser Blog über 5 Jahre, knapp 280 Einträge haben sich in dieser Zeit angesammelt. Aber das Leben und die Technik gehen weiter, im besten Falle synchron, im Fall von DWR allerdings trennen sich die Wege. Das ist nicht schlimm, denn wie bereits geschrieben wurde aus DWR inzwischen DSW und dort geht es inhaltlich ähnlich mit einem stärkeren Fokus auf das Schreiben weiter.

Technisch wurde von Joomla auf WordPress umgestellt – was ich vielleicht schon viel früher hätte machen sollen, aber so ist das halt, wenn man das nur als Hobby betreibt, dann ist man nicht immer am Ball der Zeit. Und dieser Blog wird demnächst abgeschaltet, hauptsächlich weil ich den Aufwand für eine Migration auf Joomla 3.x oder WordPress für zu hoch halte und die neue Webseite ja schon längst fertig ist. Aber ich möchte diese Gelegenheit nutzen um die meist gelesenen Beiträge der letzten Jahr auf www.dwr-dwr.de im finalen Top-5 aufzulisten.

Platz 5 mit 2228 Klicks ist ein Bericht über ein ganz wunderbares Konzert von Tocotronic im Berliner Lido aus dem Jahr 2013.

Platz 4 mit 2317 Zugriffen ist ein enttäuschter und wütender Beitrag, denn ich denke nach über 2012 – Das Jahr in dem ich den Glauben an den deutschen Rechtsstaat verlor, der leider noch nicht wieder hergestellt wurde.

Platz 3 mit 2581 Zugriffen ist meine Ankündigung, das „Resonanzfrequenz“ jetzt verfügbar ist.

Platz 2 mit 2951 Zugriffen ist DWR investigativ, wie ich mit einer Google-Suche und innerhalb von einigen Minuten „aufdeckte“, wie ein Rabatt-Portal falsche Werbung macht und Dinge mit angeblich hohem Rabatt zm gleichen Preis anbot, wie sie auf der „normalen“ Webseite des Anbieters zu finden waren.

Platz 1 mit gewaltigen 6527 zugriffen (und das obwohl ich keinen Wert auf Suchmaschinenoptimierung und ähnliches gelegt habe) ist mein Bericht über einen Besuch der sehr spannenden Ausstellung „Waves vs. Particles“ beim Berlinale Forum Expanded 2013.

Nun sind noch ein paar Wochen Zeit, die Tränen trocknen zu lassen, dann werden hier die Lichter endgültig ausgeknipst und die Show geht auf www.DominikSWalther.de weiter.

Danke und auf ein Wiedersehen.

Dominik