Kurz vor der Hochphase der New Economy vor dem Jahrtausendwechsel beschließen drei Freunde und Informatik-Studenten, sich mit der Gründung eines Start-Up-Unternehmens selbständig zu machen. In einem Umfeld, in dem Visionen schnell mit viel Geld bezahlt werden, stehen ihnen sofort alle Türen offen. Aber sie merken ebenso schnell, dass sie nicht lange Zeit haben, ihre Vision zu entwickeln. Schnell werden sie zu den Getriebenen eines immer hysterischeren Umfelds. Spekulativ beschreibt die Geschichte von zwei Jugendfreunden, die sich einen Traum verwirklichen wollen und dabei immer wieder vor der Entscheidung stehen, ob sie sich und ihre Träume verkaufen lassen.